Kinesiologisches Taping

Kinesiologisches Taping

Das kinesiologische Taping ist nicht "nur" eine bunte, einfache Beklebung von verschiedenen Körperteilen und Strukturen- sondern eine komplexe Therapieform! Anatomische Kenntnisse und Funktionen der einzelnen Strukturen des Bewegungsapparats sind unvermeidlich!

Das Kinesiologische Taping lässt sich wunderbar zur Unterstützung der Muskelfunktion, Schmerzlinderung oder 
auch als Korrektur nach der Physiotherapie anwenden.



Möglichkeiten einer Tapeanlage:

  • Faszientapes nach Faszienbehandlung
  • Muskelstimulation bei Atrophie, Muskelentspannend bei Schmerzen oder Verspannungen, oder auch falsches einsetzen der Muskulatur
  • Schmerzlinderung
  • Arthrose
  • Nach einer Lymphdrainage
  • Nervenläsionen
  • Akupunkturpunkte Stimulieren
  • Ödeme
  • Hämatome
  • Gelenkunterstützend
  • Sehnen- und Bänderunterstützend
  • Post- OP, z.B nach einer Zahn-Op 

etc.

Kinesiologisches Taping

Mögliche Tapeanlage nach einer Lymphdrainage beider Hintergliedmaßen

Kinesiologisches Taping

Aktivierende Tapeanlage der Bauchmuskulatur
- Hier der M. obliquus abdominis externus -